HAMBURGsofort

Zur normalen Ansicht wechseln

Nachrichten für Hamburg

Mittwoch, 29.01.2014 | 13:38 Uhr | Autor:
Die Bürgerschaftsfraktionen haben sich auf Initiative der FDP-Fraktion einvernehmlich darauf verständigt, den Bezug der Altersentschädigung für Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft anderen Alterssicherungssystemen anzupassen und das so genannte "Renteneintrittsalter" für Abgeordnete entsprechend der Regeln für Hamburger Beamte schrittweise auf 67 Jahre anzuheben.
mehr...
Die CDU begrüßt die Schutzzielumstellung der Hamburger Feuerwehr zum 03. Februar. Gleichzeitig fordert sie den Senat aber auf, die Empfehlung aus dem "Strategiepapier 2010 der Feuerwehr Hamburg" vollständig umzusetzen und den Zielerreichungsgrad nicht nur auf 85 Prozent, sondern in einem zweiten Schritt auf 95 Prozent zu erhöhen. mehr...
Derzeit ist an der Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg erstmals eine Juniorprofessur für das Alevitentum ausgeschrieben. Die Einrichtung dieser Stelle geht zurück auf den 2012 zwischen Senat und – unter anderem – alevitischer Religionsgemeinschaft geschlossenen Vertrag.
mehr...
Die Bürgerschaftsfraktionen haben sich auf Initiative der FDP-Fraktion einvernehmlich darauf verständigt, den Bezug der Altersentschädigung für Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft anderen Alterssicherungssystemen anzupassen und das so genannte "Renteneintrittsalter" für Abgeordnete entsprechend der Regeln für Hamburger Beamte schrittweise auf 67 Jahre anzuheben.
mehr...
Gestern haben sich die Verkehrsausschüsse des Kieler Landtags und der Hamburgischen Bürgerschaft im Rathaus getroffen. Auf der Tagesordnung standen Verkehrsprojekte im Allgemeinen und die S4 im Besonderen. Die Grünen begrüßen das klare Bekenntnis der Parlamente zur S4 und zur Erweiterung der S21 nach Kaltenkirchen, außerdem bringen sie Taktverdichtungen auf der AKN-Strecke und der U1 ins Gespräch.
mehr...
Alle Fraktionen haben Dienstag im Kulturausschuss den Senat gemeinsam aufgefordert, sich für einen öffentlich zugänglichen Erinnerungsort an der Sophienterrasse 14 einzusetzen. Das ehemalige Generalkommando der Wehrmacht in Harvestehude, das derzeit zu Eigentumswohnungen umgebaut wird, soll ein Außenstandort des Gedenkortes für Deserteure und andere Opfer der NS-Militärjustiz werden.
mehr...
Das Bezirksamt Wandsbek hat zum 1. Februar 2014 sein Angebot an Erziehungsberatung neu ausgerichtet. Alle Erziehungsberatungsstellen arbeiten nach vergleichbaren fachlichen Standards. Eltern, Kinder und Jugendliche und andere Ratsuchende können zu diesen Beratungsstellen direkt und ohne weitere Formalitäten durch telefonische Anmeldung oder in der Sprechstunde Kontakt aufnehmen und ihr Anliegen besprechen. mehr...
Die Bürgerschaftsfraktionen haben sich auf Initiative der FDP-Fraktion einvernehmlich darauf verständigt, den Bezug der Altersentschädigung für Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft anderen Alterssicherungssystemen anzupassen und das so genannte "Renteneintrittsalter" für Abgeordnete entsprechend der Regeln für Hamburger Beamte schrittweise auf 67 Jahre anzuheben. mehr...
Verkehrspolitiker aus Hamburg und Schleswig-Holstein haben in der gestrigen gemeinsamen Ausschusssitzung die große infrastrukturelle Bedeutung von S 4 und S 21 für beide Länder bekräftigt. Hierzu Martina Koeppen, verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion: "Die Zahl der Ein- und Auspendler nach und aus Hamburg steigt seit Jahren an.
mehr...
Justizsenatorin Schiedek möchte sich mit ihrem Gesetzentwurf zur verbindlichen Einführung einer 40-Prozent-Quote von Frauen in allen Bereichen von Behörden und öffentlichen Unternehmen profilieren. Bei besserer Qualifikation männlicher Mitbewerber widerspricht diese strikte Zugangsbeschränkung jedoch dem Leistungsgrundsatz für Arbeitnehmer und Beamte im öffentlichen Dienst. mehr...
Die norddeutsche Gesundheitswirtschaft präsentiert sich auf der Arab Health 2014 in Dubai: Mit Vertretern der Gesundheitswirtschaft aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern besucht Elke Badde, Staatsrätin der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV), die zweitgrößte Gesundheitsmesse der Welt. mehr...
Dienstag, 28.01.2014 | 17:33 Uhr | Autor:
Der am Dienstag vorgestellte Sozialbericht beschreibt die Situation in Hamburg nur unzureichend. Er operiert mit alten Zahlen und lässt ganze Bevölkerungsgruppen außer Acht.
mehr...


© Christian Hinkelmann 2014 - Alle Rechte vorbehalten

Top Desktop version