HAMBURGsofort

Zur normalen Ansicht wechseln

Stadt Hamburg

Hamburg plant keine autofreie Stadt

In mehreren englischsprachigen Publikationen und Internetblogs wird darüber berichtet, dass Hamburg plane, bis 2034 autofrei zu werden. Es handelt sich dabei um falsche Meldungen. Richtig ist, dass Hamburg ein grünes Netz für die Hansestadt plant.
Über 400 Ideen sind bei der Verwaltung eingetroffen. Unter dem Titel "Expertencheck" werden die von den Harburger Bürgerinnen und Bürger eingereichten Ideen zur Aufwertung der Harburger Innenstadt am 27.01.2014 ab 18:00 Uhr öffentlich präsentiert und zusammen mit Experten gesichtet. Seit der Auftaktveranstaltung des Bürgerbeteiligungsverfahrens "Harburg neu denken" — der Innenstadtdialog  Ende November 2013 sind über die Webseite, die Ideenbriefkästen an acht Standorten im Harburger Zentrum sowie  Postwurfsendungen über 400 Ideen mit Vorschlägen zur Aufwertung der Harburger Innenstadt bei der Verwaltung eingetroffen.

Baumfällungen im Bezirk Harburg

Fällarbeiten und baumpflegerische Maßnahmen am Harburger Rathausplatz, in der Hoppenstedtstraße und im Harburger Stadtpark müssen aufgrund des Naturschutzgesetzes in der Fällzeit bis Ende Februar erledigt sein. Die ca.  140 Jahre alte Pappel am Harburger Rathausplatz zwischen Rathaus und Bauamt ist aus Sicht der Baumkontrolle nicht länger zu halten.

Fußball statt Schule

Bereits zum zehnten Mal findet im Frühjahr, unter dem Motto "Fußball statt Schule - Integration durch Sport", ein Fußballturnier statt. Am Freitag, 31. Januar 2014 wird der Harburger Turnerbund von 1865 e.V. (HTB) ein Fußballturnier für Mädchen und Jungen, unter dem Motto "Integration durch Sport" in der Sporthalle am Hans-Dewitz-Ring, Hans-Dewitz-Ring 21, 21075 Hamburg veranstalten.

Aussaat – und was dann?

Von der Saat-Tüte bis zur blühenden Pflanze ist es oft ein beschwerlicher Weg. Er endet oft einige Tage nach erfolgreicher Keimung. Die Technik der richtigen Aussaat und das Pikieren werden in praktischen Übungen näher gebracht.
Der Planungsausschuss der Bezirksversammlung Wandsbek lädt die interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung mit anschließender Diskussion über den vorhabenbezogenen Bebauungsplanentwurf Marienthal 34 (Wohnungsbau an der Oktaviostraße) und einer Änderung des Flächennutzungsplans ein.


© Christian Hinkelmann 2014 - Alle Rechte vorbehalten

Top Desktop version