HAMBURGsofort

Zur normalen Ansicht wechseln

Stadt Hamburg

Gut zu wissen – Vortragsreihe bei der ÖRA

Die Öffentliche Rechtsauskunft- und Vergleichsstelle (ÖRA) bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern von März bis Mai 2014 an sieben Mittwochnachmittagen jeweils von 17 bis 19 Uhr Vorträge an, vor allem aus dem Bereich Familienrecht.
Nur eine Minderheit der Hamburger Pflegekräfte ist für die Einrichtung einer Pflegekammer in der Hansestadt. In der repräsentativen Umfrage im Auftrag der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) sprachen sich lediglich 36 Prozent der Befragten für die Gründung einer Kammer für Angehörige der Pflegeberufe aus.

Berufsausbildung international

Das Interesse aus dem Ausland am deutschen System der dualen Berufsausbildung ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen, und für deutsche Auszubildende gibt es immer mehr Möglichkeiten, einen Teil ihrer Ausbildung oder ein Praktikum im Ausland zu absolvieren.

Bürgergespräch im Rathaus Stellingen

- Die Regionalbeauftragte lädt zum Gespräch - Die Regionalbeauftragte für Stellingen/Eidelstedt und Lokstedt/Niendorf/Schnelsen, Frau Katharina Nagel, bietet am 18. Februar 2014, in der Zeit von 14 bis 16 Uhr im Rathaus Stellingen, Basselweg 73, Zimmer 131 eine Sprechstunde für Bürgerinnen und Bürger, für die politischen Vertreter der Regionen sowie für die öffentlichen Einrichtungen, Vereine und Verbände vor Ort an. Dieses Gespräch wird auf Wunsch auch vertraulich behandelt. Bitte melden Sie sich bei der Gremienbetreuung unter der Telefonnummer 040 42801-2143 an.
Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen noch in diesem Winter zwischen dem U-Bahnhof Ohlstedt und dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr 30 Fichten gefällt werden. In den vergangenen Jahren haben die teilweise von Borkenkäfer und Rotfäule geschwächten Fichten bereits Schäden verursacht. Die Fichten stehen zudem in einer Windschneise zwischen den Gebäuden und sind daher besonders bruchgefährdet. Bei Windwurf oder Windbruch sind sowohl die Anlieger, als auch die Hochbahn gefährdet. Die Fläche wird im Frühjahr mit heimischen Sträuchern und Bäumen neu bepflanzt.
Derzeit führt das Bezirksamt Altona in den öffentlichen Grünanlagen notwendige Fäll- und Rückschnitt­maßnahmen durch. Von den Arbeiten betroffen sind beispielsweise der Volkspark Altona, der Heinepark, Walter-Möller-Park, der Schleepark sowie einige Kleingartenanlagen.


© Christian Hinkelmann 2014 - Alle Rechte vorbehalten

Top Desktop version