HAMBURGsofort

Zur normalen Ansicht wechseln

Bundespräsident Steinmeier in Hamburg

Antrittsbesuch Bundespräsident Steinmeier in Hamburg Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist heute zu einem zweitägigen Besuch in Hamburg eingetroffen. Zum Auftakt wurden er und seine Ehefrau Elke Büdenbender von Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz im Rathaus empfangen.
Anzeige
Dort trugen sich beide in das Goldene Buch der Freien und Hansestadt Hamburg ein und trafen zu einem Gespräch mit dem Bürgermeister und dem Senat zusammen. WEITERE INFOS. Steinmeier trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht am heutigen Montag und am Dienstag Hamburg. Auf dem Programm stehen zahlreiche Besichtigungen und Gespräche mit Hamburgerinnen und Hamburgern. Im Anschluss fand ein sogenanntes Senatsfrühstück im Kaisersaal des Rathauses statt. Scholz sagte: "Es ist gut für Hamburg und gut für die Demokratie, dass der Bundespräsident mit seiner Frau den  vielfältigen Einsatz unserer Bürgerinnen und Bürger für das Gemeinwohl persönlich würdigt. Ich bedanke mich sehr herzlich für diese Anerkennung und wünsche beiden anregende und erfüllende Tage in Hamburg."

Der nächste Programmpunkt führte den Bundespräsidenten in die Räumlichkeiten der Bucerius Law School. Bei einer Podiumsdiskussion ging es um das Thema "Was die Gesellschaft zusammenhält: "Bürgerengagement und Stiftungen für ein starkes Gemeinwesen".

In der Elbphilharmonie waren der Bundespräsident und seine Frau Gäste bei einer Probe des "Chors zur Welt". Dieser Chor wurde ursprünglich im Rahmen des Festivals "Salām Syria" als syrisch-deutscher Projektchor gegründet. Bis heute entwickelte sich das Projekt weiter zu einer dauerhaften Einrichtung mit Mitgliedern unterschiedlichster Herkunft. Nach Gesprächen mit einzelnen Chormitgliedern folgte eine Führung durch die Elbphilharmonie.

Auf einer Barkassenfahrt durch den Hamburger Hafen traf sich Bundespräsident Steinmeier mit ehrenamtlichen Vertretern aus verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens zum Gespräch. Zum Ausklang des ersten Tages besuchte der Bundespräsident ein Konzert mit Werken von Bach und Mozart in der Elbphilharmonie.


© Christian Hinkelmann 2014 - Alle Rechte vorbehalten

Top Desktop version