HAMBURGsofort

Zur normalen Ansicht wechseln

Harburg Empfang der Bezirksversammlung und des Bezirksamtes Harburg

Bürgerpreis 2017 und Harburg-Teller Harburg Empfang der Bezirksversammlung und des Bezirksamtes Harburg Am 26. Januar 2018 fand der gemeinsame Empfang mit Unterstützung der Sparkasse Harburg-Buxtehude als Kooperations- und Veranstaltungspartner statt. Birgit Rajski, Vorsitzende der Bezirksversammlung Harburg, Dierk Trispel, stellvertretender Bezirksamtsleiter Harburg, sowie Heinz Lüers, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude, nahmen gemeinsam die Ehrungen vor.
Anzeige
Als Ehrengast hielt Lothar Bergmann, Präsident Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Hamburg-Harburg e.V., eine Festrede.

Bei der jährlichen Gastveranstaltung im Harburger Theater sind regelmäßig ca. 300 Vertreterinnen und Vertreter von sozialen Einrichtungen, Kirchen, Kultur- und Sportvereinen, Wohlfahrtsverbänden, Hilfsorganisationen sowie Verwaltung, Wirtschaft und Politik zu Gast.

Harburger Bürgerpreis 2017

Mit dieser Auszeichnung unter dem Titel "Wir machen Alltagshelden sichtbar!" ermutigt die Bezirksversammlung Harburg Menschen und Einrichtungen im Bezirk, sich freiwillig zu engagieren. Durch dieses Engagement wird das Zusammenleben in den Harburger Stadtteilen verbessert. Zudem zeigt es, dass sich die Harburgerinnen und Harburger mit ihrem Bezirk identifizieren. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und darf ausschließlich für gemeinwohlfördernde Projekte eingesetzt werden.

Für den Preis sind 20 Bewerbungen beim Bezirksamt Harburg eingegangen. Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger für den Harburger Bürgerpreis 2017 erfolgte durch eine 16-köpfige Jury unter Leitung von Birgit Rajski, Vorsitzende der Bezirksversammlung Harburg. Das Auswahlgremium bestand aus politischen Vertreterinnen und Vertretern der Fraktionen, Vertreterinnen und Vertretern aus den Bereichen Bildung, Kultur, Soziales, Sport und Wohnen, einer Vertreterin des Harburger Integrationsrats sowie zwei Vertretern der Sparkasse Harburg-Buxtehude.

Die Preisträger des Harburger Bürgerpreises 2017 sind:

1.    Integrationsinitiative "Sinstorf hilft" mit dem Projekt "Integration von Flüchtlingen"

(Preisgeld 2.500 Euro)

2.    Neuwiedenthal aktiv e.V. mit dem Projekt "Kinder-, Jugend-, Seniorenprojekte in Neuwiedenthal 2017" (Preisgeld 1.500 Euro)

3.    Initiative "Willkommen in Süderelbe" (Ev. Luth. Kirchengemeinden Cornelius, Michaelis, Thomas) mit dem Projekt "Willkommen in Süderelbe" – Initiative für Flüchtlinge und Nachbarn" (Preisgeld 1.000 Euro)

Harburg-Teller 2017

Im neunten Jahr der Verleihung des Harburg-Tellers gibt es erstmalig zwei Preisträger: Jochen Winand und Peter Schuldt. Beide Preisträger wurden jeweils mit dem von der Bezirksversammlung und dem Bezirksamt Harburg gestifteten Harburg-Teller für ihr herausragendes bürgerschaftliches Engagement geehrt.

Jochen Winand erhielt den Teller als Anerkennung seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Vorstands­vorsitzender des Wirtschaftsvereins für den Hamburger Süden e.V. Er setzt sich seit vielen Jahren sowohl beruflich als auch ehrenamtlich für die länderübergreifende Zusammenarbeit von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in der Metropolregion Hamburg ein.

Peter Schuldt wurde für sein musikalisches und soziales Engagement für Harburg geehrt. Als Leiter und Gründer des Chors Gospel Train hat er durch seine viel beachteten musikalischen und integrativen Jugendprojekte das Harburg-Image maßgeblich mit verbessert. Eines der jüngsten Projekte ist der "Ich bin Harburg"-Song, für welchen er die Musik geschrieben hat und zu dem es seit kurzem auch ein auf YouTube veröffentlichtes Video gibt.

Das musikalische Rahmenprogramm hat das Solisten-Quintett der Big Band "SwingING" der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) gestaltet.  Durch das Programm führte wie in den Vorjahren Karin Robben.

 


© Christian Hinkelmann 2014 - Alle Rechte vorbehalten

Top Desktop version