HAMBURGsofort

Zur normalen Ansicht wechseln

Barrieren überwinden

Fotoausstellung Barrieren überwinden Fotografen und Betroffene haben gemeinsam Barrieren im öffentlichen Raum erkundet. Die Ergebnisse ihrer Arbeit sind ab Montag, 12. Februar 2018 im Foyer des Bezirksamtes zu sehen. Im Frühjahr 2017 haben sich die Fotografen Adam Al Sayed Ali und Detlev Born mit Evelyn Schön, Torsten Wolfsdorff und Reinhard Burgarski auf den Weg gemacht, Barrieren im öffentlichen Raum zu erkunden und in szenischen Bildern und Texten festzuhalten.
Anzeige
Die Ergebnisse ihrer Arbeit werden ab Montag, 12. Februar im Foyer des Bezirksamtes gezeigt. Sie vermitteln einen Eindruck typischer Hindernisse im Alltag behinderter Menschen, aber auch Lösungsansätze. Anstatt moralisch erhobener Zeigefinger erwartet den Betrachter ein neuer Blick auf den öffentlichen Raum.

"Wir setzen uns im Bezirk Hamburg-Nord in besonderem Maße dafür ein, dass Barrieren nach und nach verschwinden. Diese Ausstellung schärft die Sinne für das Erkennen und das Beseitigen von Alltagsbarrieren – im Interesse eines guten Zusammenlebens aller Menschen", so Bezirksamtsleiter Harald Rösler.

Die Wanderausstellung "Barrieren überwinden" ist auf Anregung des Seniorenbeirats Hamburg-Nord vom 12. Februar bis 26. März 2018 jeweils in der Zeit von 8 Uhr bis 20 Uhr und freitags bis 17 Uhr zu sehen im Foyer des Bezirksamtes in der Kümmellstraße 7. Sie wurde konzipiert und kuratiert vom Kulturpunkt im Barmbek° Basch in Zusammenarbeit mit alsterdorf assistenz west gGmbH.


© Christian Hinkelmann 2014 - Alle Rechte vorbehalten

Top Desktop version