HAMBURGsofort

Zur normalen Ansicht wechseln

Stadt Hamburg

Kommt ins Haus der Jugend Steinikestraße

Langeweile? Kommt ins Haus der Jugend Steinikestraße Das Haus der Jugend in der Steinikestraße hält auch zwischen Weihnachten und Silvester viele Angebote bereit. Das Haus der Jugend Steinikestraße ist am 2. Weihnachtstag und vom 27. bis 29. Dezember 2017 für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 27 Jahren geöffnet.
Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt (WBZ) Eingeschränkte Öffnungszeiten des WBZ bis Jahresende Bis zum 31.12.2017 öffnet das WBZ  ausschließlich donnerstags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr. Nur donnerstags findet die Sprechzeit für Bauberatung, Gewerbeangelegenheiten, Sondernutzungen und Naturschutzangelegenheiten statt. Die Sprechzeit am Dienstag, 19.12.2017, entfällt.
Afghanistan Weiterhin nur Abschiebung von Straftätern und Gefährdern Vor dem Hintergrund der Berichterstattung im "Hamburg Journal" vom 17. Dezember 2017 über angeblich bevorstehende Abschiebungen nach Afghanistan, die nicht der zwischen Bund und Ländern verabredeten Beschränkung auf Straftäter und Gefährder entsprechen, stellt die Behörde für Inneres und Sport fest:
Bis Februar 2016 erhielten afghanische Staatsangehörige in Hamburg eine Aufenthaltserlaubnis aus humanitären Gründen und wurden nicht nach Afghanistan abgeschoben, Grundlage dafür war die so genannte Senatorenregelung.
Programm Talente leben: 3000 neue Kurse bei der Hamburger Volkshochschule Unter dem Motto "Talente leben" und über 3.000 frischen Angeboten bis Ende Mai 2018 startet die Hamburger Volkshochschule in die neue Weiterbildungssaison.
Krankenhaus-Umbau Amalie Sieveking-Krankenhaus erhält Chest Pain Unit Die Hamburger Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) fördert die Erweiterung der Intermediate Care Station und die Einrichtung einer Chest Pain Unit im Evangelischen Amalie Sieveking-Krankenhaus mit 1,7 Millionen Euro.
Projekt HEAT Autonom fahrende E-Shuttles werden in Hamburg getestet Die Freie und Hansestadt Hamburg und die Hamburger Hochbahn AG erhalten eine Förderung von 3,7 Mio. Euro. Für das wegweisende Projekt wird speziell für die Hansestadt ein umweltfreundliches Fahrzeug entwickelt.


© Christian Hinkelmann 2014 - Alle Rechte vorbehalten

Top Desktop version