HAMBURGsofort

Zur normalen Ansicht wechseln

Sanierung der Wandsbeker Chausseebrücke

Wandsbek Sanierung der Wandsbeker Chausseebrücke In den kommenden Monaten setzt der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) die Sanierung der Wandsbeker Chausseebrücke fort. Während der im Juli 2017 begonnenen Arbeiten wurden unterhalb der Fahrbahn weitere Schäden festgestellt, die behoben werden müssen.
Anzeige
Die Brücke liegt zwischen Hammer Straße/Brauhausstraße und Menckesallee/Börnestraße und führt über die S- und Güterbahngleise.

Zusätzlich zu den ursprünglich geplanten Arbeiten saniert der LSBG nun auch das westliche Brückenwiderlager. Die Vorarbeiten sind bereits abgeschlossen. Die eigentlichen Bauarbeiten beginnen am kommenden Montag, 22. Januar und sollen Ende dieses Jahres abgeschlossen sein.

Während der Bauarbeiten gibt es weiterhin in jeder Richtung zwei Fahrstreifen. Die Linksabbiegespur in die Brauhausstraße bleibt bestehen. Rechtsabbiegen in die Hammer Straße wird nicht möglich sein. An drei Wochenenden muss der LSBG zusätzlich abwechselnd je einen Fahrstreifen pro Richtung sperren. Die genauen Termine werden wir rechtzeitig bekanntgeben.

Die S- und U-Bahnhaltestelle Wandsbeker Chaussee sowie die gleichnamige Bushaltestelle sind von den Bauarbeiten nicht betroffen und weiter zugänglich.

Der LSBG bittet alle von dieser notwendigen Maßnahme Betroffenen um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen. Die Arbeiten sind auf weitere Baumaßnahmen in der Umgebung und mit den Nahverkehrsunternehmen abgestimmt. Witterungsabhängig kann es zu Verschiebungen kommen.


© Christian Hinkelmann 2014 - Alle Rechte vorbehalten

Top Desktop version